Sonntag 13.10.2013, 19 Uhr

Einführung 18 Uhr

Leitung: Prof. Walter Nußbaum
Akkordeon: Anne-Maria Hölscher


Walter-Baumgärtner-Saal
VVK 26.- / 21.- / 17.- €
erm. 21.- / 18.- / 14.- €
Karten bestellen

Schola Heidelberg

Madrigale und neuere Vokalmusik
aus vier Jahrhunderten

Das Vokalensemble „Schola Heidelberg“ unter der Leitung von Prof. Walter Nußbaum schlägt seit seiner Gründung die Brücke zwischen Renaissance und neuer Vokalmusik. Die Solisten des Ensembles beherrschen unterschiedlichste Stile und Vokaltechniken und lassen die Werke des 16./17. und des 20./21. Jahrhunderts einander befruchten. Die „Schola Heidelberg“ gastiert international auf Festivals wie der Biennale Salzburg, dem Musikfest Berlin, den Salzburger Festspielen, der Milano Musica in Mailand, dem Lucerne Festival, der Biennale in Venedig und arbeitet mit den führenden Rundfunk-Orchestern zusammen.
Die Prinzhorn-Stücke sind eine Auftragskomposition der „Schola“ an den zeitgenössischen Komponisten Johannes ­Kalitzke 2008.
Luca Marenzios (1553–1599) knapp 500 Madrigale, geschaffen in nur zweiundzwanzig Jahren, übten durch die Vielgestaltigkeit seiner Ausdrucksmöglichkeiten einen bemerkenswerten Einfluss auf seine Zeitgenossen und die nachfolgende Generation aus.
Michelangelo Rossis zwei Madrigalbücher zu fünf Stimmen entstanden vermutlich zwischen 1624 und 1629.