Sonntag 26.11.2017, (Nachmittag)

Produktion: Stuttgarter Ballett
Choreografie: John Cranko
Musik: Antonio Vivaldi, 
Claude Debussy, Igor Strawinsky
Musikalische Leitung: James Tuggle
 
Veranstaltungsort: Oper Stuttgart
 

Cranko pur

Stuttgarter Ballett

L’Estro Armonico / Brouillards / Jeu de Cartes

Neben seinen weltbekannten abendfüllenden Handlungs­balletten kreierte John Cranko auch eine Vielzahl kleinerer Werke wie diese drei, eher selten gesehenen choreografischen Schmuckstücke.
In dem „ballet pur“ nach drei Stücken aus Vivaldis Konzert­zyklus „L’ Estro Armonico“ nimmt die Musik selbst tänzerische Gestalt an, während sich zu den neun Klavier-Préludes von Debussy die poetischen Bilder wie zu einer Perlenkette auffädeln und humorvolle bis melancholische Geschichten erzählen. Zu Strawinskys „Jeu de Cartes“ choreografierte Cranko mit viel Witz und Finesse ein Pokerspiel, bei dem die Spielkarten als lebendige Charaktere erscheinen und von der Figur des Jokers immer wieder neu durcheinander gemischt werden.