Samstag 09.12.2017,

Choreografie: Jeroen Verbruggen
Musik: Peter Tschaikowsky
Ausstattung: Livia Stoianova 
und Yassen Samoulov
Licht: Ben Ormerod
Künstlerische Leitung: Philippe Cohen
 
Veranstaltungsort: Forum am 
Schlosspark Ludwigsburg

Der Nussknacker

Ballet du Grand Théâtre de Genève

Jeroen Verbruggen schuf seinen „Nussknacker“ als erstes abendfüllendes Stück für das Ballet du Grand Théâtre de Genève. Der Belgier gab 2014 als gerade mal Dreißigjähriger seine Karriere als charismatischer Solist auf, um nur noch als Choreograf zu arbeiten. E.T.A. Hoffmanns Erzählung „Nussknacker und Mäusekönig“ als Vorlage nutzend, inszeniert er den märchenhaften Stoff ganz und gar unkonventionell.
In der fantastischen Traumwelt von Verbruggens Ballett tanzt sich Marie alias Clara zwischen Unschuld und Frivolität vom Mädchen zur Frau. An ihrer Seite treibt Droßelmeier – der ehrenwerte Herr, der verborgene Prinz – vielgestaltig die Handlung voran. Der fröhliche, absurde, auch düstere Zauber, gespiegelt in den barock-avantgardistischen Kostümen des Couturier-­Duos Livia Stoianova und Yassen Samoulov ist eine im besten Sinne faszinierende, verrückte Version des Ballett-Klassikers.