Freitag 23.11.2018, 20 Uhr

Einführung: 19 Uhr
mit Jasmin Bachmann
 
Violine: Midori
Klavier: Özgür Aydin
 
Baumgärtner-Saal
VVK 33.- / 29.- / 25.- €
erm. 29.- / 25.- / 21.- €
Karten bestellen
 

Midori

mit Özgür Aydin

Violinsonaten von Mozart, Franck,
Schubert und Respighi

Die 1971 in Osaka geborene Midori ist eine visionäre Künstlerin, Aktivistin und Pädagogin, die weltweit mit den großen Orchestern unterwegs ist. Sie begann bereits im frühesten Alter, Geige zu spielen und schon 1982, als Zubin Mehta sie das erste Mal spielen hörte, lud er sie als Überraschungssolistin für das traditio­nelle Silvesterkonzert der New York Philharmonic ein, was den Grundstein für ihren beachtlichen Werdegang legte. Durch den unermüdlichen Willen, die Verbindungen zwischen Musik und menschlicher Erfahrung zu erkunden, hat Midori traditionelle Grenzen gesprengt. Diese tatkräftige Innovationsfreude prägt auch die anderen Rollen der großen Solistin als internationale Kulturbotschafterin, UN-Friedensbotschafterin und passionierte Musikpädagogin mit Professuren in u. a. Peking, Osaka und Phila­delphia. Der türkisch-amerikanische Pianist und passionierte Kammermusiker Özgür Aydin hatte sein großes Konzertdebüt 1997 bei einer Aufführung von Brahms’ Klavierkonzert Nr. 1 mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks. Zahlreiche Auszeichnungen sorgten noch im gleichen Jahr für künstlerische Anerkennungen, die ihm seither als Grundlage für eine facettenreiche, internationale Karriere dienen.
Auf dem Programm stehen Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart (KV 547), César Franck (A-Dur), Franz Schubert (g-Moll D 408) und Ottorino Respighi (h-Moll P 110).