Samstag 08.12.2018, 20 Uhr

Choreografien: Crystal Pite,
Marco Goecke, Sol Léon 
& Paul Lightfood
 
Veranstaltungsort: Forum am
Schlosspark Ludwigsburg
 

Nederlands Dans Theater 1

„Singulière Odyssée“
und zwei neue Werke

Wie sonst als mit zwei brandneuen Werken sollte das Nederlands Dans Theater auf Tournee gehen? Weit mehr als 600 Uraufführungen hat die Kompanie seit ihren Anfängen in Auftrag gegeben und bewahrt bei allem Wandel ihren wichtigsten Vorsatz : Neues zu zeigen und stets auf Innovation und Avantgarde zu setzen. Damit sind die Holländer Vorbild aller modernen Ballettkompanien und erforschen mit ihren neugierigen Tänzern die verschiedensten Stile.
Lange bevor Crystal Pite zur weltweit gefragtesten Choreografin der jungen Generation wurde, hatte das NDT die Kanadierin schon fest an sich gebunden. Ihr Stil ist von William Forsythe be­einflusst, in dessen Frankfurter Ballett sie tanzte. Aber sie arbeitet theatralischer, mag die dunklen, konfliktträchtigen Themen und bewegt gern große Gruppen. Die zweite Uraufführung stammt von Marco Goecke, dem langjährigen Haus-Choreografen des Stuttgarter Balletts, der mit seinem flirrenden, nervösen Stil eine höchst eigenwillige Handschrift entwickelt hat.
„Singulière Odyssée“ von Sol Léon und Paul Lightfood spielt im holzgetäfelten Warteraum eines Bahnhofs. Das Leben fließt vorbei und die einsamen Reisenden sehen sich mit der Melancholie des Abschieds konfrontiert.