Sonntag 19.05.2019, 11.30 Uhr

Einführung: 10.30 Uhr
mit Jasmin Bachmann
 
Klavier: Paul Rivinius
Violine: Siegfried Rivinius
Viola: Benjamin Rivinius
Violoncello: Gustav Rivinius
 
Baumgärtner-Saal
VVK 22.- €
erm. 18.- €
 
freie Platzwahl
Karten bestellen
 

Rivinius Klavierquartett

Werke von Mendelssohn, Fauré, Blomenkamp

Das RIVINIUS Klavier QUARTETT, gegründet 1995, besteht aus den vier Brüdern Paul, Siegfried, Benjamin und Gustav. Paul Ri­vi­nius, der Pianist, ehemaliges Mitglied im Bundesjugendorchester und im Gustav-Mahler-Jugendorchester, unterrichtete bis 2010 als Professor für Kammermusik an der Musikhochschule Hanns Eisler in Berlin. Violinist Siegfried Rivinius, einst 1. Konzertmeister der Jungen Deutschen Philharmonie, ist seit 1985 in gleicher Position bei den Duisburger Philharmonikern engagiert. Benjamin Rivinius, Viola, war Solo-Bratscher der Camerata Salzburg und später 1. Solo-Bratscher beim Berliner Sinfonie-Orchester und beim RSO Saarbrücken. Der Cellist Gustav Rivinius erhielt, wie seine Brüder, schon in jungen Jahren zahlreiche Auszeichnungen, darunter die Goldmedaille beim Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. Seit 1998 hat er eine Professur an der Musikhochschule des Saarlandes. Dass in diesem Quartett neben höchstem technischem Können eine tiefe Verbundenheit für das gewisse Etwas sorgt, wird auch bei dieser Matinee in Backnang zu hören sein, für die die vier Brüder ein zauberhaftes Programm zusammengestellt haben: Felix Mendels­sohn Bartholdy, Quartett in c-moll op. 1 – Thomas Blomenkamp, Toccata, Tombeau und Torso (dem RIVINIUS Klavier QUARTETT gewidmet) – Gabriel Fauré, Quartett Nr. 2 in g-moll op. 45 für Klavier, Violine, Viola und Violoncello.